logo

 Herausnehmbare Zahnspange

Locker in Form bringen!

Herausnehmbare Zahnspangen kennt jeder. In der Regel werden sie rund um die Uhr getragen (Ausnahmen Sport, Essen und Zähneputzen). Es gilt: Umso konsequenter man die herausnehmbare Zahnspange trägt, umso schneller und erfolgreicher ist die Behandlung.

Im Folgenden stellen wir Ihnen unterschiedliche herausnehmbare Zahnspangen vor. Welche eingesetzt wird, bestimmt die Art der Zahnfehlstellung:

Aktive Platten
Das sind herausnehmbare Apparaturen. Sie bestehen aus Kunststoff, Drahtelementen und sind oft mit Schrauben gefertigt. Drahtelemente oder Schrauben bewegen durch anhaltenden Druck Zähne in eine vorbestimmte Richtung, dehnen den Kiefer und erweitern den Zahnbogen. So kann Platz für engstehende Zähne geschaffen werden.

Bionator
Der Bionator wirkt gleichzeitig auf Ober- und Unterkiefer, korrigiert den Biss und verbessert somit die Verzahnung. Durch Vorverlagerung des Unterkiefers kann eine wesentliche Verbesserung des Profils erreicht werden. Der Bionator kann vor allem in der Wachstumsphase Jugendlicher erfolgreich eingesetzt werden.

Aktivator
Der Aktivator korrigiert ähnlich wie der Bionator die Bisslage. Er wird vor allem bei Patienten mit tiefem Biss in der Wechselgebissphase angewandt.

Positioner
Der Positioner ist ein herausnehmbares Gerät. Er kommt vor allem nach vorzeitiger Entfernung der festsitzenden Zahnspange zum Einsatz. Die Feineinstellung der Okklusion wird positiv beeinflusst. Das Gerät überträgt elastische Kräfte auf die Zähne und bewegt diese in eine ideale, vorgegebene Position.

Für die Pflege der herausnehmbaren Zahnspangen nehmen Sie einfach eine Zahnbürste und normale Zahncreme. Wichtig: eine saubere Zahnspange nur auf saubere Zähne. Bei härteren Belägen auf der Zahnspange diese einfach in mildes Essigwasser einlegen. Natürlich können Sie auch Renigungstabeltten verwenden.